Alamannenschule - Schule für Kultur- und Naturverbindung

Die Alamannenschule beschäftigt sich grundsätzlich mit dem Wissen und den Fähigkeiten der Naturvölker unserer Welt. Überall wo sich Menschen niedergelassen haben, existiert  auch eine Kultur, oder kulturelle Vergangenheit die sozusagen "maßgeschneidert" für das natürliche und seelische Leben ist, und von einer uralten Verbundenheit mit der Tier- und Pflanzenwelt und der Landschaft selbst erzählt. So möchten wir die Menschen auch hierzulande wieder mit der Rolle des Hüters eines Landes vertraut machen, indem wir reichhaltige Erfahrungen ermöglichen, die Natur und das natürliche Leben kennen zu lernen, das Erfahrene zu bewahren und weiter zu geben.

Völker, die ihr kulturelles Erbe und Naturwissen bis heute erhalten konnten, können oftmals dabei helfen, die Lücken unserer eigenen Überlieferungen zu schließen. So sind Stammeskulturen und Weltoffenheit für uns kein Widerspruch. Im Gegenteil, mit der Belebung und dem Erhalt der eigenen kulturellen Vergangenheit unseres Landes, wollen wir auch die weltweite Kulturvielfalt wieder um ein Stück reicher gestalten und uns sinnvoll in diese Lebensgemeinschaft einbringen, mit gegenseitigem Respekt und Verbundenheit.

Wir haben nur eine gemeinsame Welt, um die wir uns wieder gemeinsam kümmern und für die kommenden Generationen erhalten sollten.

Kurze Wort Erklärung:

Ala- oder Ale- mannen?

Alamannen ist lediglich die ältere Schreibweise von Alemannen und wird meist auf den Stammesbund bezogen, Archäologie und Geschichte. Alemannen wird meist verwendet wenn es sich um heutige Dialekte, Brauchtümer oder Literatur handelt.

!! Viele Überlieferungen der Alamannen liegen freilich im Dunkeln und wir maßen uns nicht an, genau zu wissen wie alles war, doch wollen wir auch mutig, neue Möglichkeiten, Ansätze und Überlegungen zulassen und mit dem Erhaltenen arbeiten.


ALAMANNENSCHULE

Anmeldung und Kontakt

Egeten 26

A-6841 Mäder

Tel: 0664/750 650 34

E-Mail: brandolf@drei.at

    od.      heria.hoess@drei.at